Cytotec

Erhältlich in: 0 Apotheke(n)

Gebrauchsinformation zu Cytotec

Misoprostol

Misoprostol

Bioverfügbarkeit: Keine

ATC-Code: A02BB01

Proteinbindung: ≥ 80%

Metabolismus: Leber

Halbwertszeit: 20–40 Minuten

Ausscheidung: Urin

CAS-Nummer: 59122-46-2

PubChem-CID: 5282381

Drug Bank: DB00929

ChemSpider: 4445541

UNII: 0E43V0BB57

KEGG: D00419

ChEMBL: ChEMBL606

ECHA-InfoCard: 100.190.521

Summenformel: C22H38O5

Molare Masse: 382,54 g·mol−1

Wie wirkt es?

Cytotec ist ein hochwirksames synthetisches Arzneimittel, das hauptsächlich bei Geschwüren zum Einsatz kommt. Dieses chemische Analogon von Prostaglandin hat eine zellschützende Wirkung, die mit einer erhöhten Schleimbildung im Magen und einer erhöhten Sekretion von Bicarbonat durch die Magenschleimhaut verbunden ist. Es beeinflusst die Belegzellen des Magens, wodurch eine Säureproduktion gehemmt wird. Bei richtiger Einnahme kann es auch die durch Mahlzeiten stimulierte Sekretion reduzieren.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Cytotec genauso ein, wie es Ihnen von Ihrem behandelnden Arzt verschrieben wurde. Eine Tablette sollte während der Mahlzeit durch den Mund eingenommen werden. Die Dosierung richtet sich nach Ihrem Gesundheitszustand.

Zur Behandlung von akuten Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren werden in der Regel 2 Tabletten zu 200μg zweimal pro Tag verschrieben. Als Alternativ kann man eine Cytotec-Tablette zu 200μg viermal täglich in regelmäßigen Abständen zusammen mit der Nahrung einnehmen. Die Behandlung dauert normalerweise 4 Wochen, kann aber bis zu 8 Wochen verlängert werden.

Zur Vorbeugung und Behandlung der Magenschleimhautschädigungen, die durch eine Einnahme von NSAR-Medikamenten bedingt sind oder werden können sollten Sie eine 200μg-Tablette zwei-, drei- oder viermal täglich einnehmen. Ihr Arzt wird Ihre Dosis an Ihre Bedürfnisse anpassen. Die Dauer der Einnahme sollte mit der Therapiedauer des schleimhautschädigenden Arzneimittels identisch sein.

Nebenwirkungen

Schwindel
Schwindel

Kopfschmerzen
Kopfschmerzen

Bauchschmerzen
Oberbauchbeschwerden

Verstopfung
Verstopfung

Durchfall
Weicher Stuhl,
Durchfall

Magenschmerzen
Verdauungsstörungen,
Blähungen

Übelkeit
Übelkeit,
Erbrechen

Muskelschmerzen
Gelenkschmerzen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Kinder und Jugendliche
  • Risiko für niedrigen Blutdruck
  • Vorsicht bei Patienten, die zu Durchfall neigen
  • Besondere Vorsicht bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
Kinder und Jugendliche
Das Medikament ist nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet.
Risiko für niedrigen Blutdruck
Da Cytotec zum Absinken des Blutdrucks führen kann, sollte es von Patienten mit koronarer Herzkrankheit oder zerebraler Gefäßkrankheit mit Vorsicht eingenommen werden.
Vorsicht bei Patienten, die zu Durchfall neigen
Besondere Vorsicht bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion

Andere Handelsnamen

Cyprostol Angusta

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Schwangerschaft

Stillzeit

Kontraindiziert bei Frauen im gebärfähigen Alter

Entzündliche Darmerkrankungen

Schwangerschaft

Nicht sicher

Cytotec ist kontraindiziert, wenn Sie schwanger sind oder versuchen, schwanger zu werden, weil die Einnahme dieses Medikamentes zu einem Fehlgeburt, Frühgeburt oder Geburtsfehler führen kann.

Alkohol

Der Alkoholkonsum sollte vermieden werden

Während einer Behandlung mit Cytotec sollten Sie den Alkoholkonsum soweit wie möglich einschränken oder am besten ganz darauf verzichten.

Was passiert, wenn Sie die Dosis verpasst haben?

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern führen Sie die Anwendung wie vorher fort.

Überdosierung

Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten, informieren Sie Ihren Arzt. Es könnte sein, dass Nebenwirkungen auftreten.

Mögliche Symptome sind Bauchschmerzen, Durchfall, Krämpfe, Müdigkeit, Zuckungen, Atembeschwerden, Benommenheit, Fieber, Blutdruckabfall, Herzklopfen und verlangsamter Herzschlag.

Wechselwirkungen

Es ersteht ein Risiko für signifikante Wechselwirkungen. Daher wird eine ärztliche Überwachung empfohlen.

Unerwünschte Reaktionen

Durchfall

Bauchschmerzen

Vaginalblutungen

Fieber

Zittern

Nahrungsmittel

Die Wirkung des Medikamentes wird durch die Nahrungsmittel beeinflusst.

Aufbewahrung

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen.

Nicht über 30 °C lagern.

Häufige Fragen

Für was ist Cytotec?

Сytotec wird zur Behandlung und Vorbeugung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren verordnet. Es kommt in verschiedenen Anwendungsgebieten der Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Frage.

Darf man Cytotec zur Geburtseinleitung anwenden?

In einigen Ländern wird Cytotec zur Einleitung der Geburt eingesetzt. In Deutschland ist Cytotec aber nicht zur Geburtseinleitung zugelassen.

Wie viele Tabletten Cytotec muss man einnehmen?

Je nach dem Anwendungsgebiet werden 2 bis 4 Tabletten zu 200 μg pro Tag verschrieben.

Was tun wenn Cytotec nicht wirkt?

Wirkt Cytotec nicht, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Der Arzt kann die Dosis ändern oder ein anderes Medikament verschreiben.

Ist Cytotec rezeptfrei erhältlich?

Cytotec unterliegt in Deutschland der Rezeptpflicht und sollte nur mit Vorsicht eingenommen werden.

Was ist Cytotec?

Cytotec ist ein verschreibungspflichtiges Magenschutzmittel, das dem Wirkstoff Misoprostol enthält. Es wird zur Behandlung von akuten Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren eingesetzt. Es wird auch verwendet, um den Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren vorzubeugen, während Sie schleimhautschädigende Medikamente (z. B. Aspirin, Ibuprofen, Naproxen) einnehmen, insbesondere wenn Sie ein Risiko für die Entwicklung von Geschwüren haben oder die Geschwüre in der Anamnese hatten. Misoprostol hilft, das Risiko für schwerwiegende Magenschleimhautschädigungen wie Blutungen zu verringern. Dieses Medikament schützt Ihre Magenschleimhaut, indem es die Menge an Säure verringert, die damit in Kontakt kommt.

Cytotec wird auch in Kombination mit einem anderen Medikament (Mifepriston) zum Schwangerschaftsabbruch verwendet. Außerdem wird es zur Geburtseinleitung ("off label") unter ärztlicher Aufsicht eingesetzt.

Es wird in Form von Tabletten hergestellt und ist nur für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie Cytotec einnehmen?

Da es sich um ein wirksames Medikament mit äußerst signifikanten klinischen Wirkungen geht, erfordert das Medikament besondere Vorsicht.

Es darf nicht von Patienten mit schweren Lebererkrankungen, entzündlichen Darmerkrankungen, schwerem Nierenversagen und Dünndarmentzündungen angewendet werden.

Nehmen Sie Cytotec nicht ein, um das Risiko von medikamentenbedingten Geschwüren zu verringern, wenn Sie schwanger sind. Dieses Präparat kann zu einem Schwangerschaftsabbruch, Frühgeburt oder Geburtsfehler führen. Es ist auch wichtig, eine Schwangerschaft während der Einnahme und innerhalb von einem Monat nach der Behandlung zu vermeiden. Es wurde berichtet, dass Cytotec nach der achten Schwangerschaftswoche eine Uterusruptur verursachen kann.  Die Uterusruptur kann zu schweren Blutungen, Hysterektomie und / oder zum Tod der Mutter oder des Fötus führen. Wenn Sie während der Cytotec-Therapie schwanger werden, beenden Sie die Einnahme dieser Tabletten und wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Bei manchen Menschen kann die Einnahme dieser Tabletten die Nebenwirkungen wie Durchfall, Bauchkrämpfe und / oder Übelkeit hervorrufen. In den meisten Fällen treten diese Probleme in den ersten Wochen der Therapie auf und hören nach etwa einer Woche auf. Sie können möglichen Durchfall minimieren, indem Sie sicherstellen, dass Sie Cytotec während der Mahlzeit einnehmen. Da diese Nebenwirkungen normalerweise leicht bis mittelschwer sind und in der Regel innerhalb weniger Tage verschwinden, können die meisten Patienten Cytotec weiterhin anwenden. Wenn diese Probleme mehr als 8 Tage dauern oder wenn Sie schweren Durchfall, Krämpfe und / oder Übelkeit haben, rufen Sie Ihren Arzt an.

Das Medikament ist nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet.

Cytotec tritt in Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Vitaminen und pflanzlichen Arzneimitteln ein.

Bei gleichzeitiger Anwendung mit Antazida nimmt die Konzentration von Misoprostol im Blutplasma ab. Wird es mit magnesiumhaltigen Antazida gleichzeitig angewendet, kann der Durchfall zunehmen. Bei gleichzeitiger Gabe mit Acenocoumarol wird die Wirkung von Acenocoumarol reduziert. Aufgrund der gleichzeitigen Einnahme mit Diclofenac oder Indomethacin werden die Nebenwirkungen von Diclofenac und Indomethacin verstärkt.

Um die gefährlichen Auswirkungen zu minimieren, stellen Sie sicher, dass Ihr Arzt über alle Arzneimittel informiert ist, die Sie während des Behandlungszyklus einnehmen oder einnehmen möchten.

Cytotec Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann Cytotec Nebenwirkungen verursachen, obwohl nicht jeder Patient sie bekommt. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Nebeneffekte.

Beenden Sie die Einnahme dieser Tabletten und suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn Sie eines der folgenden Symptome haben, die eine allergische Reaktion aufweisen könnten:

  • Gesichts-, Lippen- oder Zungenschwellung
  • Geschwollene Hände und Füße
  • Atembeschwerden

Wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken, informieren Sie sofort Ihren Arzt:

  • anhaltende starke oder schmerzhafte Blutungen
  • abnorme Kontraktionen der Gebärmutter

Die Hautausschläge und der Durchfall sind sehr häufige Nebenwirkungen von Cytotec und betreffen mehr als 1 von 10 Patienten.

Zu den häufigen Nebenwirkungen zählt man unter anderem:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • Verdauungsstörungen
  • Geburtsfehler

Gelegentlich treten Fieber, unregelmäßiger Zyklus, Periodenprobleme, starke Uterusschmerzen und  Vaginalblutungen ein.

Seltene Nebeneffekte sind:

  • Krämpfe
  • Uterusruptur nach der Einnahme von Cytotec im 2. oder 3. Schwangerschaftsdrittel, hauptsächlich bei Frauen mit Frühgeburt eines Kindes oder mit einer Kaiserschnittnarbe.

Einzehlnachweise

  1. https://www.medicines.org.uk/emc/files/pil.1642.pdf
  2. https://www.accessdata.fda.gov/drugsatfda_docs/label/2009/019268s041lbl.pdf
  3. https://www.drugs.com/mtm/cytotec.html
Sabine Falkenthal
Masterstudentin
Sie studiert Medizin an der Institut für Translationale Immunologie (TIM). Seit 2021 "freie Autorin" bei Gesundheit-Service.
Erfahrungen

Cytotec

Bewertung:

5

1 Erfahrung(en)

Erfahrungsbericht hinterlassen

Super Wirkung

11.03.2021

Erfahrungsbericht hinterlassen

Bewertung:

5.0

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.