Flagyl

Erhältlich in: 0 Apotheke(n)

Gebrauchsinformation zu Flagyl

Metronidazol

Metronidazol

Andere Namen: 2-Methyl-5-nitroimidazol-1-ethanol

Bioverfügbarkeit: 50-100%

ATC-Code: A01AB17, D06BX01, G01AF01

Proteinbindung: ≥ 20%

Metabolismus: Leber

Metaboliten: Hydroxymetronidazol

Halbwertszeit: 8 Stunden

Ausscheidung: Urin

CAS-Nummer: 443-48-1

PubChem-CID: 4173

Drug Bank: DB00916

ChemSpider: 4029

UNII: 140QMO216E

KEGG: D00409

ChEBI: CHEBI:6909

ChEMBL: ChEMBL137

ECHA-InfoCard: 100.006.489

Summenformel: C6H9N3O3

Molare Masse: 171.156 g·mol−1

Wie wirkt es?

Der Wirkstoff in Flagyl heißt Metronidazol. Die Wirkungsweise besteht in der Abtötung der bestimmten Bakterien und einzelligen Organismen, die eine Infektion hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Die Tabletten Flagyl werden durch den Mund eingenommen. Damit Flagyl schädliche Bakterien wirksam abtöten kann, ist es wichtig, eine konstante Plasmakonzentration vom Wirkstoff Metronidazol aufrechtzuerhalten. Daher sollte eine Tablette in regelmäßigen Abständen eingenommen werden. Nehmen Sie Flagyl mit viel Wasser, während oder unabhängig von den Mahlzeiten ein. Das Präparat soll nur kurzfristig und maximal 10 Tage lang eingenommen werden.

  • Bei Amöbenruhr: 750 mg Flagyl dreimal täglich für 5-10 Tage.
  • Bei Amöbenleberabszess: 500-750 mg oral 3-mal täglich für 5-10 Tage.
  • Bei anaeroben Infektionen: 7,5 mg / kg oral alle 6 Stunden für 7 bis 10 Tage; die tägliche Höchstdosis beträgt 4 Gramm.
  • Bei Clostridium-difficile-Infektion: 250-500 mg Flagyl viermal pro Tag oder 500-750 dreimal täglich.
  • Bei Giardiasis: 250 mg dreimal täglich für 5 Tage.
  • Bei Infektionen durch Helicobacter pylori: 800-1500 mg oral täglich für mehrere Tage in Kombination mit anderen Arzneimitteln.
  • Bei entzündlicher Beckenerkrankung: 500 mg zweimal täglich über 14 Tage in Kombination mit anderen Präparaten.
  • Bei Trichomoniasis: 2 g Flagyl als Einzeldose oder 1 g, aufgeteilt in 2 Einzeldosen.

Nebenwirkungen

Schwindel
Schwindel

Kopfschmerzen
Kopfschmerzen

Magenschmerzen
Magenverstimmungen

Übelkeit
Übelkeit,
Erbrechen

Appetitprobleme
Appetitlosigkeit

Durchfall
Durchfall

Verstopfung
Verstopfung

Geschmacksstörungen
Geschmacksstörungen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Vorsicht bei Nierenproblemen
  • Vorsicht bei den Leberproblemen
  • Vorsicht bei Epilepsie
Vorsicht bei Nierenproblemen
Es ist Vorsicht geboten, wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden, insbesondere wenn Sie Dialysebehandlungen benötigen.
Vorsicht bei den Leberproblemen
wenn Sie jemals an einer Lebererkrankung gelitten haben, lassen Sie sich ärztlich beraten, bevor Flagyl einnehmen.
Vorsicht bei Epilepsie
Wenn Sie an Epilepsie leiden oder die Anfälle in der Vorgeschichte haben, ist Vorsicht während der Behandlung mit Flagyl geboten.

Andere Handelsnamen

Clont Elyzol Metrosa Rosiced Vagi-Metro Vagimid Anaerobex Arilin Dumozol Nidazea Rosalox Perilox Rozex  Trichex

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Schwangerschaft

Kontraindiziert im ersten Schwangerschaftsdrittel

Stillzeit

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft vermeiden

Alkohol

Der Alkoholkonsum erhöht das Risiko für die Komplikationen

Was passiert, wenn Sie die Dosis verpasst haben?

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, müssen Sie dies so schnell wie möglich nachholen. Sie dürfen aber in einem 24-Stunden Zeitraum nicht mehr als Ihre tägliche Gesamt-Dosis einnehmen. Verdop

Überdosierung

Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Wechselwirkungen

Es ersteht ein Risiko für signifikante Wechselwirkungen. Daher wird eine ärztliche Überwachung empfohlen.

Unerwünschte Reaktionen

Allergische Reaktionen

Verwirrung

Halluzinationen

Leberschäden

Nahrungsmittel

Die Wirkung des Medikamentes wird durch die Nahrungsmittel nicht beeinflusst.

Aufbewahrung

Nicht über 25 °C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen.

Häufige Fragen

Was ist Flagyl?

Flagyl ist ein Medikament gegen die Infektionen, die durch Bakterien und Parasiten verursacht werden. Der Wirkstoff heißt Metronidazol. Flagyl ist für sowohl für Erwachsene als auch für Kinder angezeigt.

Ist Flagyl ein Antibiotikum?

Ja, Flagyl ist ein Breitbandantibiotikum, das den Wirkstoff Metronidazol enthält.

Welche Nebenwirkungen kann Flagyl hervorrufen?

Wie alle Medikamente kann auch Flagyl zu Nebenwirkungen führen, wie beispielsweise Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Magenbeschwerden, Geschmacksstörungen usw.

Ist Flagyl krebserregend?

Laut einer Studie kann die Flagyl-Einnahme Personen mit Helicobacter-pylori-Infektion das Risiko eines Magenkrebses erhöhen.

Was ist Flagyl?

Flagyl ist ein antibakterielles Medikament, das zu Breitbandantibiotika gehört Es wird zur Behandlung der bakteriellen Infektionen und Vorbeugung bei chirurgischen Eingriffen eingesetzt. Beispielsweise kommt dieses Arzneimittel bei folgenden Infektionen in Frage:

  • Protozoeninfektionen: extraintestinale Amöbiasis, einschließlich amöbischer Leberabszesse, intestinale Amöbiasis (Amöbenruhr), Trichomoniasis, Balantidiose, Giardiasis, kutane Leishmaniose, Trichomonas vaginalis, Trichomoniasis;
  • Infektionen durch Bacteroides (einschließlich Bacteroides fragilis, Bacteroides distasonis, Bacteroides ovatus, Bacteroides thetaiotaomicron, Bacteroides vulgatus): Infektionen der Knochen und Gelenke, Infektionen des ZNS, einschließlich Meningitis, Hirnabszess, bakterieller Endokarditis, Lungenentzündung, Empyem und Lungenabszess, Sepsis;
  • Infektionen durch Clostridium, Peptococcus und Peptostreptococcus: Infektionen der Bauchhöhle (Peritonitis, Leberabszess), Infektionen der Beckenorgane (Endometritis, Abszess der Eileiter und Eierstöcke, Infektionen des Vaginalgewölbes);
  • antibiotikaassoziierte Kolitis, die mit der Verwendung von Antibiotika verbunden ist;
  • Gastritis oder Zwölffingerdarmgeschwüre, die durch Helicobacter pylori verursacht werden (diese Infektionen erfordern eine Kombinationstherapie);
  • Prävention postoperativer Komplikationen (insbesondere operative Eingriffe im Magen-Darm-Trakt, Appendektomie, gynäkologische Operationen).

Je nach Anwendungsgebiet wird das Antibiotikum bis zu 10 Tage lang angewendet.

Wie heißt der Wirkstoff von Flagyl?

Der Wirkstoff von Flagyl heißt Metronidazol und dieser Stoff gehört zu Nitroimidazolen. Es wurde bei Rhône-Poulenc ausgehend von Azomycin entwickelt. Metronidazol ist ein Prodrug und verfügt über bakterizide und antiparasitäre Eigenschaften.

Es verteilt sich gut in die Gewebe und hat eine Halbwertszeit von acht Stunden (sechs bis zehn Stunden).

In welchen Wirkungsstärken und Darreichungsformen gibt es Flagyl im Handel?

Das Präparat Flagyl ist in Form von Filmtabletten, Vaginalzäpfchen und Infusionslösung erhältlich. Die Dosierungen variieren je nach Darreichungsform. So gibt es Flagyl als Tabletten zu 250mg, 400mg und 500mg im Handel. Die Infusionslösung wird in 500mg-Dosierung angeboten. 100 Milligramm sind die Wirkungsstärke für die Vaginalzäpfchen.

Welche Nebenwirkungen kann Flagyl verursachen?

Bei sachgemäßer Anwendung ist Flagyl in der Regel gut verträglich. Zu den möglichen Nebenwirkungen gehören Übelkeit, Appetitverlust, Kopfschmerzen, metallischer Geschmack im Mund, Hautausschlag, Bauchkrämpfe, Durchfall, Erbrechen, Mundtrockenheit, dunkler Urin, Verstopfung, Schwindel, verstopfte Nase usw.

Während der Einnahme kann es zu unangenehmen und schwerwiegenden Nebenwirkungen kommen, beispielsweise Fieber, Gehirnerkrankung, Schmerzen beim Wasserlassen, Blasenentzündung, Libidoabnahme, Stomatitis, Kribbeln, Wunden im Mund, Beckenschmerzen, Glossitis und Proktitis. Diese Nebeneffekte treten normalerweise selten auf.

Haben Sie eines der folgenden Symptome, sollte die Flagyl-Einnahme abgesetzt werden: periphere Neuropathie, Anfälle, aseptische Meningitis, Enzephalopathie, Darmkrebs bei Morbus-Crohn, sowie Nervenschädigung, die zu Taubheit und Kribbeln der Extremitäten führt.

Einzelnachweise:

  1. What are the side effects of metronidazole? URL: https://www.medicinenet.com/
  2. Hernández ceruelos A, Romero-quezada LC, Ruvalcaba ledezma JC, López contreras L. Therapeutic uses of metronidazole and its side effects: an update. Eur Rev Med Pharmacol Sci. 2019;23(1):397-401.
  3. Löfmark S., Edlund C., Nord C.E. Metronidazole is still the drug of choice for treatment of anaerobic infections. Clin Infect Dis, 2010, 50 Suppl 1, S16-23 Pubmed 
  4. V Miljkovic, B Arsic, Z Bojanic, G Nikolic, Lj Nikolic, B Kalicanin, V Savic. Interactions of metronidazole with other medicines: a brief review
  5. bnf.nice.org.uk: Metronidazole interactions
Sabine Falkenthal
Masterstudentin
Sie studiert Medizin an der Institut für Translationale Immunologie (TIM). Seit 2021 "freie Autorin" bei Gesundheit-Service.
Erfahrungen

Flagyl

Bewertung:

0

0 Erfahrung(en)

Erfahrungsbericht hinterlassen

Erfahrungsbericht hinterlassen

Bewertung:

5.0

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.