Lyrica Medikament

Erhältlich in: 0 Apotheke(n)

Gebrauchsinformation zu Lyrica

Pregabalin

Pregabalin

Andere Namen: (S)-3-(Aminomethyl)-5-methylhexansäure

Bioverfügbarkeit: 50-100%

ATC-Code: N03AX16

Proteinbindung: 0-10%

Metabolismus: Niere

Metaboliten: N-methylpregabalin

Halbwertszeit: 4.5-7 Stunden

Ausscheidung: Nieren

CAS-Nummer: 148553-50-8

PubChem-CID: 5486971

Drug Bank: DB00230

ChemSpider: 4589156

UNII: 55JG375S6M

KEGG: D02716

ChEBI: 64356

ChEMBL: 1059

ECHA-InfoCard: 100.119.513

Summenformel: C8H17NO2

Molare Masse: 159,23 g·mol

Wie wirkt es?

Der Wirkstoff in Lyrica Pregabalin gehört zu Gamma-Aminobuttersäure-Analoga. Die Wirkungsweise besteht in der Senkung der Erregbarkeit von Neuronen im Zentralnervensystem, indem Pregabalin an eine Untereinheit spannungsabhängiger Calciumkanäle bindet und die Freisetzung von Neurotransmittern hemmt.

Wie wird es angewendet?

Lyrica Hartkapseln werden oral eingenommen. Die Dosis wird vom Arzt festgelegt. In der Regel beträgt die Dosis 150 bis 600 mg täglich, verabreicht in 2 oder 3 Einzeldosen.

Bei neuropathischen Schmerzen nimmt man zu Behandlungsbeginn 150 mg, verabreicht in 2 oder 3 Einzeldosen. Je nach individueller Verträglichkeit kann die Dosis nach 3 bis 7 Tagen auf 300 mg täglich gesteigert werden. Bei Bedarf kann die Dosis nach weiteren 7 Tagen auf eine Höchstdosis von 600 mg täglich erhöht werden.

Die Behandlung von Epilepsie beginnt man mit einer Tagesdosis von 150 mg, verabreicht in 2 oder 3 Einzeldosen. Je nach individueller Verträglichkeit kann die Dosis nach 7 Tagen auf 300 mg täglich erhöht werden. Die Höchstdosis beträgt 600 mg.

Bei generalisierten Angststörungen liegt die Tagesdosis zwischen 150 und 600 mg, verabreicht in 2 oder 3 Einzeldosen. Die Therapie wird mit 150 mg begonnen.

Lyrica kann 2- oder 3-mal pro Tag eingenommen werden. Bei dreimaliger Einnahme nehmen Sie Lyrica einmal am Morgen und einmal am Abend, jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit ein. Wenn Sie Lyrica dreimal pro Tag einnehmen, nehmen Sie Lyrica einmal am Morgen, einmal am Nachmittag und einmal am Abend, jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit ein.

Nebenwirkungen

Schwindel
Benommenheit,
Schwindel

Schläfrigkeit
Schläfrigkeit

Kopfschmerzen
Kopfschmerzen

Appetitprobleme
Gesteigerter Appetit

Halluzinationen
Verwirrtheit

Zittern
Zittern

Sehstörungen
Verschwommenes Sehen

Mundtrockenheit
Mundtrockenheit

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Sehstörungen
  • Selbstmordgedanken
  • Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Sehstörungen
Die Einnahme von Lyrica kann zu Sehstörungen führen, wie z. B. verschwommenes Sehen, Sehverlust usw. Wenn Sie bei sich irgendwelche Sehveränderungen feststellen, informieren Sie Ihren Arzt darüber.
Selbstmordgedanken
Eine geringe Anzahl von Patienten, die mit Lyrica behandelt wurden, hatten die Selbstmordgedanken. Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt die Selbstmordgedanken haben, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.
Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Lyrica wechselwirkt mit einer Reihe der Medikamente. Wenn Sie Lyrica gleichzeitig mit Medikamenten einnehmen, die zur Verstopfung führen können (wie z.B. einige Arten der Schmerzmittel), kann es sein, dass die Magen-Darm-Probleme auftreten. Informieren Sie Ihren Arzt darüber, welche Medikamente Sie zurzeit einnehmen / anwenden oder vor kurzem eingenommen / angewendet haben.

Andere Handelsnamen

Pregabalin

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft vermeiden

Alkohol

Der Alkoholkonsum sollte vermieden werden

Was passiert, wenn Sie die Dosis verpasst haben?

Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, nehmen Sie die Dosis ein,sobald Sie daran denken.

Überdosierung

Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Wechselwirkungen

Es ersteht ein Risiko für ernsthafte Wechselwirkungen. Daher ist eine regelmäßige ärztliche Überwachung erforderlich.

Unerwünschte Reaktionen

Hepatitis

Krampfanfall

Allergische Reaktionen

Gelbsucht

Nahrungsmittel

Die Wirkung des Medikamentes wird durch die Nahrungsmittel nicht beeinflusst.

Aufbewahrung

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Häufige Fragen

In welchen Dosierungen und in welcher Darreichungsform ist Lyrica erhältlich?

Lyrica Medikament wird in Form von Hartkapseln hergestellt. Erhältliche Dosierungen sind 25 mg, 50 mg, 75 mg, 100 mg, 150 mg, 200 mg, 225 mg und 300 mg. Der Wirkstoff heißt Pregabalin.

Welche Nebenwirkungen von Lyrica treten häufig auf?

Zu den häufigen Nebenwirkungen gehören Schläfrigkeit, Kopfweh, Benommenheit, Appetitsteigerung, Euphorie, Verwirrtheit, Reizbarkeit, Gleichgewichtsstörung, Halsschmerzen, Verstopfung, Erbrechen usw.

Was ist eine homöopathische Alternative zu Lyrica?

Eine gute homöopathische Alternative zu Lyrica ist ähriges Christophskraut. Es wird meistens bei Nervenschmerzen am Kopf oder im Gesicht angewendet Wenn Sie in Zusammenhang mit der Nervenerkrankung an vermehrtem Schwitzen leiden, kann ähriges Christophskraut ebenfalls sinnvoll sein.

In welchen Schritten Lyrica absetzen?

Lyrica sollte schrittweise abgesetzt werden. Verringern Sie die Dosis unabhängig von dem Anwendungsgebiet ausschleichend über einen Zeitraum von mindestens 1 Woche.

Was ist Lyrica Medikament?

Lyrica ist der Handelsname von einem verschreibungspflichtigen Arzneimittel namens Pregabalin. Obwohl es ein Antikonvulsivum oder ein Antiepileptikum ist, wird Pregabalin häufig verschrieben, um Nervenschmerzen oder neuropathische Schmerzen zu lindern.

Neuropathische Schmerzen sprechen normalerweise nicht auf übliche Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetemol an. Dies liegt daran, dass sich die Mechanismen, die neuropathische Schmerzen verursachen, von den zugrunde liegenden Ursachen anderer Schmerzen unterscheiden.

Lyrica Medikament wurde 2004 von der FDA zugelassen. Pregabalin wurde erstmals in den 90er Jahren hauptsächlich zur Behandlung von Krämpfen und Anfällen hergestellt. Im Laufe der Jahre wurden Lyrica Tabletten zur Behandlung anderer Beschwerden verwendet.

Jonathan Sander
Assistenzarzt und freier Autor
Neben seiner Tätigkeit als Assistenzarzt der Klinik für Urologie in Augsburg unterstützt er seit Januar 2021 die Redaktion des Gesundheit-Services als freier Autor.
Erfahrungen

Lyrica Medikament

Bewertung:

0

0 Erfahrung(en)

Erfahrungsbericht hinterlassen

Erfahrungsbericht hinterlassen

Bewertung:

5.0

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.