Doxycyclin

Erhältlich in: 0 Apotheke(n)

Gebrauchsinformation zu Doxycyclin

Doxycyclin

Doxycyclin

Bioverfügbarkeit: 50-100%

ATC-Code: J01AA02, A01AB22

Proteinbindung: ≥ 80%

Metabolismus: Keine Daten vorhanden

Halbwertszeit: 10–22 Stunden

Ausscheidung: Kot

CAS-Nummer: 564-25-0

Drug Bank: DB00254

ChemSpider: 10482106

UNII: 334895S862

KEGG: D00307

ChEBI: CHEBI:60648

ChEMBL: ChEMBL1433

ECHA-InfoCard: 100.008.429

Summenformel: C22H24N2O8

Molare Masse: 444,43 g·mol−1

Wie wirkt es?

Doxycyclin verhindert die Vermehrung von Bakterien. Bei Akne tötet es die Bakterien ab, die die Infektion verursachen oder die Akne verschlimmern. Doxycyclin wirkt auch gegen Parasiten, die Malaria verursachen können.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Doxycyclin immer genau nach Absprache mit dem Arzt ein. Die Dosierung und Behandlungsdauer sind je nach Art der Infektion für verschiedene Personen unterschiedlich. Die übliche Dosis beträgt 100 mg ein- oder zweimal täglich.

Die Tabletten sollten mit einem großen Glas Wasser während der Mahlzeit eingenommen werden. Es ist zu beachten, dass Doxycyclin schwere Verdauungsstörungen und Probleme mit Hals und Speiseröhre (Darm) verursachen kann, wenn die Tabletten nicht richtig geschluckt werden.

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte noch mindestens 1–2 Tage nach Abklingen der Krankheitserscheinungen fortgeführt werden. Bei Streptokokken-Infektionen soll die Therapie mindestens zehn Tage dauern.

Dieses Antibiotikum ist für die Kinder unter 8 Jahren nicht geeignet. Die Kinder im Alter zwischen 8 und 11 sollten Doxycyclin nur dann einnehmen, wenn andere Präparate nicht verfügbar oder unwirksam sind.

Nebenwirkungen

Schwindel
Schwindel

Übelkeit
Übelkeit,
Erbrechen

Atemprobleme
Atemnot

headache
Schwellungen

Herzrhythmusstörungen
Erhöhter Herzschlag

Hautausschlag
Hautrötung,
Hautausschlag,
Nesselausschlag

Kopfschmerzen
Kopfschmerzen

Magenschmerzen
Blähungen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Besondere Vorsicht bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
  • Vorsicht bei schweren Leberfunktionsstörungen
  • Vorsicht bei Einnahme oder Anwendung bestimmter Arzneimittel
  • Schwere akute Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Schwere, anhaltende Durchfälle
Besondere Vorsicht bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden.
Vorsicht bei schweren Leberfunktionsstörungen
Bei schweren Leberfunktionsstörungen ist Vorsicht geboten.
Vorsicht bei Einnahme oder Anwendung bestimmter Arzneimittel
Wegen Wechselwirkungen mit Schlafmitteln, Mitteln gegen Epilepsie, anderen Antibiotika, Antidiabetika, Migränemitteln, Methotrexat und Ciclosporin kann die Wirkung von Doxycyclin verändert werden. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen/anwenden, kürzlich eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, einzunehmen/anzuwenden.
Schwere akute Überempfindlichkeitsreaktionen
Treten schwere akute Überempfindlichkeitsreaktionen, wie beispielsweise Anaphylaxie auf, muss die Einnahme von Doxycyclin sofort abgesetzt werden.
Schwere, anhaltende Durchfälle
Während oder bis zehn Wochen nach der Therapie mit den Tabletten Doxycyclin können die Patienten die schweren, anhaltenden, manchmal blutig-schleimigen Durchfälle mit den krampfartigen Bauchschmerzen haben. In diesem Fall ist ärztliche Hilfe erforderlich.

Andere Handelsnamen

Doxyderma Doxyclin Doxybene Dotur Doxakne Atridox Antodox Aknefug Doxy Oraycea Doxysol Doxymono Doxylag DoxyHexal Periostat Rudocyclin

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

schwere Leberstörungen

Gleichzeitige Einnahme mit bestimmten Arzneimitteln

Schwangerschaft

Stillzeit

Kinder unter 8 Jahren

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft vermeiden

Alkohol

Der Alkoholkonsum verringert die Wirksamkeit von Medikamenten

Was passiert, wenn Sie die Dosis verpasst haben?

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern führen Sie die Einnahme, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben bzw. vom Arzt

Überdosierung

Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten, informieren Sie Ihren Arzt. Es könnte sein, dass Nebenwirkungen auftreten.

Wechselwirkungen

Es ersteht ein Risiko für signifikante Wechselwirkungen. Daher wird eine ärztliche Überwachung empfohlen.

Unerwünschte Reaktionen

Verdauungsstörungen

Unruhe

Angstgefühl

Durchfall

Schwere Hautreaktionen

Muskelschmerzen

Krampfanfall

Nahrungsmittel

Die Wirkung des Medikamentes wird durch die Nahrungsmittel beeinflusst.

Milch, Milchprodukte und Fruchtsäfte, die Kalzium enthalten dürfen nicht zusammen mit Doxycyclin eingenommen werden.

Aufbewahrung

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25 °C lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren

Häufige Fragen

Wie lange bleibt Antibiotika Doxycyclin im Körper?

Die Verweildauer von Doxycyclin im Körper ist recht lang: Erst 10 bis 22 Stunden nach der Einnahme hat die Hälfte des Wirkstoffes den Körper wieder verlassen (Halbwertszeit) – hauptsächlich mit dem Kot, zum Teil auch mit dem Urin.

Wie lange darf man Doxycyclin einnehmen?

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Beschwerde. Bei akuten Infektionen wird Doxycyclin in der Regel zwischen 5 und 21 Tagen angewendet.

Wie lange darf man Doxycyclin bei Borreliose einnehmen?

Die Dauer der Behandlung bei Borreliose sollte bei 10 bis 21 Tagen liegen.

Was darf man bei Doxycyclin nicht essen?

Man muss auf Milch und Milchprodukte verzichten, da sie die Wirksamkeit des Präparates verringern.

Was ist Doxycyclin?

Doxycyclin ist ein Antibiotikum zur Behandlung von bakteriellen Infektionen wie Brust-, Nasennebenhöhlen-, Augen- und Beckeninfektionen. Es kann gewählt werden, wenn Sie allergisch gegen Penicilline reagieren. Doxycyclin wird auch zur Behandlung von Hauterkrankungen wie Akne und zur Vorbeugung von Malaria verwendet.

Doxycyclin gehört zu einer Gruppe von Antibiotika, die Tetracycline genannt werden. Wie alle Antibiotika ist Doxycyclin nicht wirksam gegen Infektionen, die durch Viren verursacht werden. 

Doxycyclin ist in solchen Formen zum Einnahmen wie Tablette, Kapsel, Retardkapsel, Brausetabletten und Granulat zur Herstellung einer Suspension erhältlich. Es gibt auch als Injektionslösung im Handel.

Gegen welche Bakterien wirkt Doxycyclin?

Doxycyclin gehört zu den Breitspektrumantibiotika. Es hilft gegen folgende Bakterien:

  • Borrelien: Diese Bakterien aus der Gruppe von Spirochäten lösen eine Borreliose aus.
  • Chlamydien: Diese Bakterien lösen die Infektionen im Genitalbereichs, Keratitis und Lungenentzündung aus.
  • Propionibakterien: Hierbei handelt es sich um Bakterien, die in der Hautflora vorkommen. Beim übermäßigen Gehalt an Propionibakterien kommt es zur Steigerung des Risikos für Akne.
  • Brucellen: Dies bezeichnet eine Gruppe von Bakterien, die in seltenen Fällen zu einer Brucellose und Sepsis führen kann.
  • Spirochaeta pallidum: Diese Schraubenbakterien können die Syphilis auslösen.
  • Yersinien: Diese Gruppe der Bakterien sind die Auslöser für Erkrankungen des Verdauungstrakts.
  • Plasmodien: Hierbei geht es um Auslöser für Malaria.
  • Leptospira: Diese können zur Entstehung der Leptospirose führen.
  • Mykoplasmen: Diese zellwandlosen Bakterien sind die Auslöser für Infektionen der Atemorgane und -wege, Entzündung der Schleimhaut im Mittelohr und der Harn- und Geschlechtsorgane.

Zu anderen Bakterien gehören Rickettsien, Mycoplasma pneumoniae, Ureaplasma urealyticum, Haemophilus, Francisella tularensis, Vibrio cholera,  Campylobacter fetus, Bartonella bacilliformis, Klebsiella granulomatis usw.

Wie effektiv ist Doxycyclin bei Borreliose?

Doxycyclin wird weit zur Behandlung von Borreliose eingesetzt, weil es effektiv und meist auch gut verträglich ist. Die Tagesdosis beträgt im Fall von Stadium I 200 mg. Die Behandlung sollte bis 3 Wochen, aber mindestens 10 Tage dauern.

Wie kann man Doxycyclin in Deutschland kaufen?

Das Antibiotikum Doxycyclin unterliegt in Deutschland der Verschreibungspflicht, d.h. es ist nur mit einem vom Art gültigen Rezept erhältlich. Viele Menschen suchen deshalb nach einer Möglichkeit, Doxycyclin im Internet rezeptfrei zu kaufen. Dabei ist es zu beachten, dass man auch im Netz dieses Antibiotikum rezeptfrei nicht bestellen kann, denn wenn eine Online-Apotheke anbietet, Doxycyclin ohne Rezept zu bestellen, geht es dabei meistens um einen illegalen Anbieter, der die Arzneimittel vertreiben will.

Sind die Nebenwirkungen von Doxycyclin stark aufgeprägt?

Bei der Behandlung mit Doxycyclin können die Nebenwirkungen seitens verschiedenen Organe und Systeme auftreten. Die Einnahme Doxycyclin-haltiger Medikamente kann zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • seitens des Herz-Kreislauf-Systems: Tachykardie, Herzbeutelentzündung, Ödeme, Hypotonie;
  • seitens des Nervensystems: Appetitmangel, Kopfschmerzen, Schwellung des Sehnervenkopfes, Schwindel;
  • seitens des Immunsystems: Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Hautrötung, Anaphylaxie, anaphylaktischer Schock, Angioödem, Lupus erythematodes, Stevens-Johnson-Syndrom;
  • seitens des Verdauungssystems: Erbrechen, Übelkeit, Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen, Zungenentzündung, Schluckstörung, Speiseröhrenentzündung, Gastritis, Dyspepsie;
  • seitens des Hörorgans: Tinnitus.

Sie sollten sofort Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie eine der folgenden unerwünschten Wirkungen haben:

  • Jarisch-Herxheimer-Reaktion, die sich in Form von Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen sowie Hautausschlag äußert;
  • Neutropenie;
  • Thrombozytopenie;
  • hämolytische Anämie;
  • Porphyrie;
  • Eosinophilie;
  • Gelbsucht;
  • Hepatitis;
  • Leberversagen;
  • Arthralgie;
  • Myalgie;
  • Dysbakterie;
  • Serumkrankheit;
  • Hitzewallungen.

Darf man Doxycyclin mit Alkohol kombinieren?

Doxycyclin tritt in Wechselwirkungen mit Alkohol, insbesondere bei Patienten, die an Leberproblemen oder chronischem Alkoholsucht, auch in der Vorgeschichte leiden.

Laut Studien führt die gleichzeitige Verwendung von Doxycyclin mit Alkohol zu einer Verringerung des Doxycyclinspiegels im Blut und Beeinträchtigung der Wirksamkeit von Doxycyclin. Die Wirkung kann nach Absetzen des Alkohols tagelang anhalten. Daher ist der Alkoholkonsum während der Behandlung mit Doxycyclin abgeraten.

Darf man Doxycyclin gleichzeitig mit Ibuprofen einnehmen?

Durch die gleichzeitige Gabe von Doxycyclin und Schmerzmittel Ibuprofen wird die Ausscheidung von Ibuprofen verringert und besteht das Risiko für höheren Serumspiegel. Daher sollte diese Kombination vermieden werden.

Wird die Wirkung von Doxycyclin durch Milchprodukte beeinträchtigt?

Laut Hersteller darf man nicht Doxycyclin zusammen mit Milch oder Milchprodukten wie Käse, Butter usw. einnehmen. Dies wird dadurch erklärt, die Milchprodukte die positiven Eigenschaften von Doxycyclin ausbremsen. Daher wird empfohlen, Milch und Milchprodukte nicht früher als 2 Stunden nach der Doxycyclin-Einnahme zu verzehren.

Einzelnachweise

  1. Eintrag zu Doxycyclin in Gelber Liste
  2. Friedrich-Marwitz, M. (2018): Lernkarten Mikrobiologie. Elsevier Verlag, 4. Auflage.
  3. Medlineplus.gov: Eintrag zu Doxycyclin in Medlineplus. Abgerufen am 21. Februar 2021.
  4. Aktories, K. et al.: Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie, 11. Auflage, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 2013.
Jonathan Sander
Assistenzarzt und freier Autor
Neben seiner Tätigkeit als Assistenzarzt der Klinik für Urologie in Augsburg unterstützt er seit Januar 2021 die Redaktion des Gesundheit-Services als freier Autor.
Erfahrungen

Doxycyclin

Bewertung:

0

0 Erfahrung(en)

Erfahrungsbericht hinterlassen

Erfahrungsbericht hinterlassen

Bewertung:

5.0

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.