Zithromax

Erhältlich in: 0 Apotheke(n)

Gebrauchsinformation zu Zithromax

Azithromycin

Azithromycin

Bioverfügbarkeit: 0-50%

ATC-Code: J01FA10

Proteinbindung: ≥ 50%

Metabolismus: Leber

Halbwertszeit: 11-14 Stunden

Ausscheidung: Galle

CAS-Nummer: 83905-01-5

PubChem-CID: 55185

Drug Bank: DB00207

ChemSpider: 10482163

UNII: J2KLZ20U1M

KEGG: D07486

Summenformel: C38H72N2O12

Molare Masse: 748,98 g·mol−1

Wie wirkt es?

Zithromax ist ein bakteriostatisches Breitbandantibiotikum aus der Makrolid-Azalid-Gruppe. Der Wirkstoff heißt Azithromycin. Es besitzt ein breites Spektrum an antimikrobieller Wirkung.

Der Wirkungsmechanismus von Azithromycin ist mit der Hemmung von der Proteinsynthese der mikrobiellen Zelle verbunden. Durch die Bindung an die 50S-Untereinheit der Ribosomen unterdrückt es die Proteinsynthese, wodurch das Wachstum und die Reproduktion von Bakterien verlangsamt werden.

In hohen Konzentrationen wirkt es bakterizid.

Wie wird es angewendet?

Die Filmtabletten Zithromax können unabhängig von oder zu den Mahlzeiten mit viel Flüssigkeit eingenommen werden. Die Dosierung hängt von einer Beschwerde und einem Schweregrad dieser Beschwerde ab.

Zur Behandlung von Infektionen der Atemwege, Mittelohrentzündungen und Hautinfektionen beträgt die empfohlene Gesamtdosis für Erwachsene und Jugendliche über 45 kg Körpergewicht 1,5 Gramm. Diese Dosis kann entweder nach dem 3-Tage-Behandlungsschema oder dem 5-Tage- Behandlungsschema eingenommen werden.

Bei unkomplizierten Genitalinfektionen, die durch Chlamydia trachomatis verursacht wurden, wird die Gesamtdosis in Höhe von 1 Gramm verordnet, die auf einmal angewendet wird.

Im Fall von Genitalinfektionen, die durch Neisseria gonorrhoeae verursacht wurden, wird normalerweise eine kombinierte Therapie mit Ceftriaxon (250 oder 500 mg) verschrieben. Die empfohlene Dosis von Zithromax liegt dabei bei 1 oder 2 Gramm.

Für ältere Patienten wird die empfohlene Erwachsenendosis verordnet. Es ist zu berücksichtigen, dass solche Patienten anfälliger für schwere Herzrhythmusstörungen sein können als Jugendliche oder Erwachsene.

Nebenwirkungen

Durchfall
Durchfall

Kopfschmerzen
Kopfschmerzen,
Nervosität

Übelkeit
Erbrechen,
Übelkeit

Bauchschmerzen
Bauchschmerzen

Blutarmut
Verminderte Zahl an bestimmten weißen Blutkörperchen (Neutropenie)

Schlaflosigkeit
Schlaflosigkeit

Schwindel
Schwindel

Geschmacksstörungen
Geschmacksstörungen

Sehstörungen
Sehstörungen

Hitzewallungen
Hitzewallungen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose
  • Vorsicht bei den Leberproblemen
Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose
Zithromax ist für die Patienten mit einer Galactose-Intoleranz, einem Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption abgeraten.
Vorsicht bei den Leberproblemen
Die Patienten, die an schweren Lebererkrankungen leiden, sollten Zithromax mit Vorsicht einnehmen.

Andere Handelsnamen

Ultreon InfectoAzit Azyter Azi-Teva Sumamed Azitromicina

Gegenanzeigen

Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Schwangerschaft

Nicht sicher

Alkohol

Der Alkoholkonsum sollte vermieden werden

Was passiert, wenn Sie die Dosis verpasst haben?

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie bei der nächsten Gabe nicht mehr als die übliche empfohlene Menge ein.

Überdosierung

Wenn Sie dieses Arzneimittel in einer größeren Menge eingenommen haben, als Sie sollten, kann dies zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen.

Wechselwirkungen

Es ersteht ein Risiko für signifikante Wechselwirkungen. Daher wird eine ärztliche Überwachung empfohlen.

Unerwünschte Reaktionen

Mundtrockenheit

Hautausschlag

Juckreiz

Nesselsucht

Müdigkeit

Fieber

Nahrungsmittel

Die Wirkung des Medikamentes wird durch die Nahrungsmittel nicht beeinflusst.

Aufbewahrung

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Häufige Fragen

Wofür wird Zithromax 250 verwendet?

Zithromax wird zur Behandlung einer Vielzahl von bakteriellen Infektionen eingesetzt. Es ist ein Antibiotikum vom Makrolid-Typ. Es stoppt das Wachstum von Bakterien. Dieses Medikament wirkt nicht bei Virusinfektionen (wie Erkältung, Grippe).

Kann Zithromax für eine Katze gegeben werden?

Ja, Zithromax kann auch für die Katzen gegeben werden. Zithromax wird in Höhe von 5 – 10 mg/kg einmal täglich für 3 – 5 Tage oral gegeben.

Wie schnell wirkt Zithromax?

Zithromax benötigt normalerweise mindestens fünf Tage, um vollständig zu wirken. Es kann jedoch bereits am ersten Tag nach der Einnahme beginnen, die Halsschmerzen und andere Symptome zu lindern.

Was sind die schwerwiegenden Nebenwirkungen von Zithromax?

Die Hörveränderungen (wie Schwerhörigkeit, Taubheit), Augenprobleme (wie herabhängende Augenlider, verschwommenes Sehen), Schwierigkeiten beim Sprechen / Schlucken, Muskelschwäche, Anzeichen von Leberproblemen gehören zu schwerwiegenden Nebenwirkungen von Zithromax.

Was ist Zithromax?

Zithromax gehört zur Kategorie der sehr wirksamen Antibiotika. Es ist in der Lage, verschiedene bakterielle Infektionen, einschließlich sexuell übertragbarer Infektionen zu bekämpfen. Die Wirkungsweise dieses Antibiotikums besteht darin, das Wachstum von Bakterien im Körper zu stoppen. Dadurch wird das Immunsystem gestärkt und die Bakterien intensiv abgetötet werden. Es wird sogar zur Beseitigung opportunistischer Infektionen bei HIV-Erkrankten eingesetzt.

Zithromax hilft gegen folgende Bakterien:

  • Staphylokokken
  • Streptokokken
  • Pneumokokken
  • Spirochäten
  • Chlamydien
  • Trichomonas
  • Neisseria gonorrhoeae
  • Legionellen
  • Mycoplasma
  • Shigella
  • Salmonellen
  • Enterokokken
  • Pseudomonas aeruginosa
  • Pneumokokken

Darüber hinaus kann das Medikament bei Erkrankungen eingesetzt werden, deren Bakterien gegenüber dem Wirkstoff Azithromycin empfindlich sind. Zu diesen Erkrankungen gehören:

  • Bronchitis
  • Mandelentzündung
  • Lungenentzündung
  • Mittelohrentzündung
  • Harnröhrenentzündung
  • Sinusitis
  • Gonorrhoe
  • Scharlach
  • Zervizitis
  • Erysipel und andere Infektionskrankheiten, die durch Bakterien verursacht werden.

In welcher Dosierung und Darreichungsform ist Zithromax erhältlich?

Zithromax ist in Form von Filmtabletten zu 250 Milligramm erhältlich. Es gibt auch als Filmtabletten zu 500 mg im Handel. Die Filmtabletten sind für die Erwachsenen und Jugendlichen über 45 kg Körpergewicht geeignet. Diese Tabletten können mit oder ohne Nahrung, aber mit viel Wasser eingenommen werden. Nehmen Sie Zithromax nicht gleichzeitig mit einem Mittel gegen Sodbrennen ein, das Aluminium oder Magnesium enthält. Dieses Mittel senkt die Menge an dem Wirkstoff Azithromycin im Blut.

Dieses Medikament ist auch als 200 mg/5 ml Trockensaft Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen erhältlich. Der Trockensaft steht für Kinder und Jugendliche mit einem Körpergewicht unter 45 kg zur Verfügung.

Was kostet Zithromax?

Zithromax ist in der Dosierung von 250 mg und 500 mg auf dem deutschen Markt erhältlich. Aufgrund der in Deutschland geltenden Arzneimittelpreisverordnung können die Preise für Zithromax in stationären Apotheken nur minimal variieren. Je nach Online-Anbieter und Dosierung liegt der Preis zwischen 10,11 € und 20,83 € für 3 Stück.

Um Zithromax günstig zu kaufen, benutzen Sie unser Vergleichsportal für Medikamente und Apotheken Gesundheit-Service.com.

Wie wechselwirkt Zithromax mit Alkohol?

Der Alkohol scheint die Wirksamkeit von Zithromax nicht zu beeinträchtigen. Der Alkoholkonsum kann jedoch bei manchen Menschen zu vorübergehenden Leberschäden führen. Dies kann die Nebenwirkungen dieses Arzneimittels erschweren. Der Alkohol dehydriert den Körper, was das Risiko für das Auftreten oder die Verschlimmerung von Nebenwirkungen erhöht. Diese Nebenwirkungen sind Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen und Magenschmerzen.

In seltenen Fällen kann das Arzneimittel Zithromax selbst auch die Leberschäden verursachen und zu schwereren Nebenwirkungen führen. Deshalb sollte alles vermieden werden, was die Leber zusätzlich belastet, darunter auch Alkoholkonsum während der Behandlung mit Zithromax.

Was ist während der Einnahme von Zithromax zu berücksichtigen?

Das Antibiotikum Zithromax wirkt nicht gegen alle Bakterien, die Infektionskrankheiten verursachen. Die Verwendung eines falsch ausgewählten oder falsch dosierten Antibiotikums kann zu Komplikationen führen.

Während der Behandlung mit Zithromax können die Patienten eine Sonnenallergie haben. Daher sollten das direktes Sonnenlicht und die Solarien während der Einnahme dieses Medikamenten und mindestens 7 Tage danach vermieden werden.

Diese Tabletten sollten bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit Vorsicht eingenommen werden. Die Vorsicht ist auch bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Medikamenten geboten.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie

  1. an einer Herzmuskelerkrankung, einem unregelmäßigen oder langsamen Herzschlag oder einem Long-QT-Syndrom leiden;
  2. Antiarrhythmika, Antidepressiva, Antibiotika oder Antipsychotika oder andere Medikamente einnehmen bzw. anwenden;
  3. allergisch auf Medikamente reagieren.

Ältere Patienten können empfindlicher auf die Auswirkungen des Arzneimittels auf das Herz reagieren. Daher sollten sie vorsichtig sein, wenn sie dieses Antibiotikum einnehmen.

Haben die Patienten die Leberprobleme, sollten sie Zithromax nur unter strenger ärztlicher Aufsicht einnehmen.

Wenn bei Ihnen Symptome einer Hepatitis (Entzündung der Leber) wie Schwäche, Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Übelkeit oder Erbrechen, Müdigkeit, Gelbsucht sowie verfärbter Stuhl auftreten, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie während oder nach der Behandlung mit Zithromax an schwerem anhaltendem Durchfall leiden. In diesem Fall sollte das Medikament abgesetzt werden.

Während der Behandlung mit Zithromax sollten Sie auf Ergotamin-haltige Medikamente verzichten. Nehmen Sie Zithromax nicht gleichzeitig mit Antazida ein. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die das Immunsystem hemmen (Immunsuppressiva), Antikoagulanzien (Blutverdünner), Herzglykoside (wie Digoxin und Colchicin) oder Arzneimittel gegen Migräne, Allergien, HIV-Infektionen oder Tuberkulose.

Dieses Präparat enthält Laktose und ist daher nicht für Patienten mit einer Galaktoseintoleranz, Glukose-Galaktose-Malabsorption oder einem Laktasemangel indiziert.

Einzelnachweise:

  1. Healthline.com: Effects of Mixing Azithromycin and Alcohol
  2. Eintrag zum Wirkstoff Azithromycin in Gelber Liste
  3. D. Schneider, F. Richling: Checkliste Arzneimittel A–Z. 2006–2007. 4. Auflage. Thieme, Stuttgart 2006. S. 180.
  4. Wikipedia: Handelsnamen für Azithromycin
Sabine Falkenthal
Masterstudentin
Sie studiert Medizin an der Institut für Translationale Immunologie (TIM). Seit 2021 "freie Autorin" bei Gesundheit-Service.
Erfahrungen

Zithromax

Bewertung:

0

0 Erfahrung(en)

Erfahrungsbericht hinterlassen

Erfahrungsbericht hinterlassen

Bewertung:

5.0

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google.